Ahrntal – Speikboden – Mühlwald – Südtirol – Südabstieg

Der Speikboden liegt zentral im Ahrntal und ist über Sand in Taufers am Ortsausgang, über die Speikboden Bahn einfach zu erreichen. Mit unserem Ausgangspunkt, Mühlwald, müssen wir also mit dem PKW zuerst dort hin fahren (ca. 10min), oder können den Bus nehmen. Es gilt zu bedenken, dass man später das Auto an der Bergbahn wieder abholen muss. Dies ist entweder von Mühlwald aus mit dem Taxi möglich, oder aber man hat einen Bekannten dabei mit zweitem Auto. Eine späte Anfahrt ist auch mit dem Bus nach 18 Uhr noch möglich.

Mit der Bahn zur Bergstation (1958m) und weiter über den Sonnklar Sessellift erreicht man den Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen. Links vom Ausstiegspunkt liegt der Gipfel der Trejer Lacke( 2050m) und rechts davon der Gipfel des Speikbodens mit 2527m.
Achtung: Die Pläne und Übersichten der Bahn zeigen allerdings nur die Nord- und Ostseite des Speikbodens. Wege und Möglichkeiten über den Südhang werden auch auf den aufgestellten Tafeln nicht aufgezeigt. Deshalb empfiehlt sich eine Wanderkarte (z.B. Tabacco – 036) oder ein Wanderführer, mit denen dann die Südseite einfach zu begehen ist.

Über den Südhang gibt es einen herrlichen Abstig über die Weizgruber Alm hinunter nach Mühlwald, der ist als einfach zu bezeichnen und deshalb auch für gehsichere Kinder geeignet.

Als Teil des “Kellerbauerweges” (Kennzeichen 27, 27a) beginnt die Tour mit herrlicher Aussicht auf die Dolomiten auf der einen und den Zillertaler Alpen auf der anderen Seite. Der Weg führt am Grat teils in Serpentinen einfach zum Mühlwalder Joch hinab auf 2342m. Wer will kann nach rechts zum Speikboden Gipfel einen Abstecher machen.

Auch vom Mühlwalder Joch hat man einen wunderschönen Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der Zillertal Alpen. Auf der Seite Mühlwalds sieht man bereits einige Almen (Unterbachalm, Mösenlech Alm), auch die Weizengruber Alm zeigt sich bereits als Ziel. Über den Weg 28a geht es einfach in Serpentinen zur Alm, der weg ist gut gekennzeichnet.

Die Weizengruber Alm ist bewirtschaftet und bietet herrliche Schmankerl und Südtiroler Spezialitäten. Bei schönem Wetter kann man auf der Terrasse sitzen.

Von der Weizgruber Alm hat man verschiedene Möglichkeiten nach Mühlwald zu gelangen. Folgt man dem Weg 28a, geht es teils steil über den Wald hinunter. Man kann aber auch den einfacheren Abstieg über die Strasse und in Serpentinen geführte Wege nehmen.

Insgesamt eine sehr schöne Tour, auch für Familien mit Kindern zu empfehlen, allerdings sind schon 4 Stunden im gesamten Abstieg zu veranschlagen. Natürlich wird auf der Weizgruber Alm eine Pause eingelegt. Die kann man auch von Mühlwald aus im Aufstieg einfach erreichen. Einen guten Einstieg findet man hierzu in Richtung Mitterberg und braucht dann etwa 1,5 Std. bis zur Alm. Von Mühlwald aus sind schon 2,5 Std. zu veranschlagen.

Wer es einfach will, kann aber auch von Mühlwald-Kirche aus, mit dem Auto einige Höhenmeter nach oben fahren um so die Weizgruber Alm direkter und schneller zu erreichen. Bei guter Kondition geht dies natürlich auch mit dem Mountainbike.

In jedem Falle ist die Weizgruber Alm ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Man kann nach einer herrlichern Wanderung oder Mountainbike-Tour, das Panorama geniessen und wunderbare Spezialitäten (Graukäse, Brettljause oder verschiedene warme Speisen) zu sich nehmen.

Adressen:

Weizgruber Alm
Familie Niederbrunner
I-39030 Mühlwald
Telefon: 0474-653308

Speikboden Bahn
Ahrntaler Str.
Sand in Taufers
Telefon: 0474-678122
Internet: http://www.speikboden.it

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.